Der Profi für Profis


B to B-Forschung ist anders. Sie muss nicht nur Zielgruppen verstehen, sondern auch in besonderem Maße das Geschäft des Auftraggebers. Genauso wie seinen konkreten Bedarf, seine Bedürfnisse und seine logistischen und budgetären Möglichkeiten. Auf diese besondere Forschungs-Perspektive hat sich mindline b2b spezialisiert.

Dabei arbeitet mindline b2b nach dem 3E-Prinzip: Denn nur die Kombination von Empathie für den Kunden sowie seine Zielgruppen und Expertise für alle forscherischen Tools und Techniken, garantiert ein handlungsrelevantes Ergebnis. Und erst der Impact auf das tägliche Geschäft ist es, der Wissen zum relevanten Wertschöpfungs-Faktor macht.

 

 

Empathie

Einarbeitung in die Individualität Ihres Geschäfts und der Fragestellung.

Verständnis für die Bedürfnisse des Auftraggebers und seiner Kunden.

Feingefühl für alle beteiligten Stakeholder.

 

Expertise

Einarbeitung in die Individualität Ihres Geschäfts und der Fragestellung.

Verständnis für die Bedürfnisse des Auftraggebers und seiner Kunden.

Feingefühl für alle beteiligten Stakeholder.

 

Ergebnis

Einarbeitung in die Individualität Ihres Geschäfts und der Fragestellung.

Verständnis für die Bedürfnisse des Auftraggebers und seiner Kunden.

Feingefühl für alle beteiligten Stakeholder.

André Seelmann

Director & Head of B2b-Research

Seit 2018 bei mindline | mehr als 15 Jahre internationale Research-Erfahrung u.a. Metra Martech (London), Breaking Blue (London), Ipsos Loyalty (London, Hamburg, Sao Paulo) | Experte für B2B-und Industrie-Marktforschung

Brian Kirby

RESEARCH CONSULTANT

Seit 2002 bei der mindline group| 17+ Jahre Research-Erfahrung | Schwerpunkte: Prozess-Optimierung, Survey Management Systeme mit Echtzeitfunktionen, Sampling schwieriger Zielgruppen | Operatives Management im CIC Innovation Center

Darf´s ein bisschen weniger sein?


Forschung, die passt: Gerade im B to B-Research sprengen große Studien mit hunderten von Befragten meist nicht nur das Budget, sondern schießen auch weit über das Ziel hinaus. Denn oft braucht es weniger statistische Repräsentativität als relevante Insights, die das unternehmerischen Bauchgefühl unterstützen. Genau die liefert mindline b2b, egal ob durch qualitative oder quantitative Forschungs-Ansätze.


Wir  verstehen jedes Projekt als individuellen Prozess, der sich ganz nach Ihren Bedürfnissen richtet. Und dabei immer ein besonderes Augenmerk auf Forschungs-Effizienz und -Ökonomie legt. Denn oft kann schon ein explorativer ‚Lean Research‘ ausreichend Sicherheit bieten. Und falls nicht legt er ein Fundament, dass hilft vertiefende Research-Phasen fokussierter anzugehen.

Empathie
Kick-off und
Kennenlern-Workshop
Extensiver
Desk-Research
Stakeholder
Interviews
'Profi-Praktikum'
beim Kunden
Expertise
Kontakt und Rekrutierung der Teilnehmer
Vorab-Interviews zur Themen-Sondierung
Lean Research für for-
schungsökonomische Insights
Full Research für repräsentative Ergebnisse
Ergebnis
Präsentation ggf. mit multi-
medialer Unterstützung
Activation Workshop
mit dem Kunden
Implementierungs-Management
Fortwährende Beratung und Begleitung
Ihr Projekt


Alles, was Sie brauchen


Forscherische Rundum-Betreuung: mindline b2b unterstützt Sie bei allen Fragestellungen rund um die Situation Ihres Marktes, ihrer Stellung im Wettbewerb und den Chancen für den Ausbau Ihres Geschäfts. Und das für in allen Branchen und für alle relevanten Touchpoints, von der Website bis zum Produkt-Erlebnis.

Wir analysieren potenzielle Innovationen oder optimieren aktuelle Angebote, messen Marktchancen oder die Zufriedenheit ihrer Kunden. Als Full Service Dienstleister und Teil der mindline Gruppe halten wir auch für Ihr Thema die richtigen Tools und Methoden bereit. Einige Beispiele:

Kunden zielgerichtet überzeugen

Ermittlung der wichtigsten Treiber für Zufriedenheit und Bindung Ihrer Kunden, sowie Ableitung konkreter Maßnahmen zu deren Steigerung.

Messung Ihrer Performance beim Kunden direkt an allen relevanten Touch-Points.

Customer-Feedback in Echtzeit über spezielle CRM-Systeme für Mittelstand und Industrie.

Essenziell dabei: Wertschätzung für Ihre Kunden in allen Phasen – vom Erst-Kontakt bis zum Interview

Relevante Pain-Points identifizieren

Systematische Analyse der Customer Journey als Grundlage für das Verständnis Ihrer Kunden.

Besuch Ihrer aktuellen und potenziellen Kunden direkt am Arbeitsplatz – egal ob Baustelle, Büro, Werkhalle oder Logistik-Zentrum.

Die individuelle Arbeitssituation wird so Teil der authentischen Forschungssituation.

Vertiefungs-Option: Follow-up Studien zur Quanti-fizierung von Marktchancen und Absatzpotentialen.

Erfolgreiche Produkte entwickeln

Feedback Ihrer aktuellen und potenziellen Kunden zu ersten Produktideen oder ausgearbeiteten Konzepten

Etablieren solcher Lean-Research-Phasen als Teil des Innovations-Prozesses, um früh Sicherheit zu gewinnen und das F&E Budget effizient zu nutzen

Überprüfung der optimalen Produkt-Ausgestaltung und seiner Feature- Kombinationen durch sophistizierte Conjoint Measurment-Verfahren.

Vertiefende Analyse der optimierten Produktkonzepte, z.B. durch Trade-Off-Verfahren und Pricing Research zur Schätzung von Markt-Potentialen.